Lagerungsorthese

Die Lagerungsorthese, oder auch Nachtorthese genannt, ist eine stützende Orthese, die nur in Ruhephasen getragen wird. Sie lagert den betroffenen Bereich in einer natürlichen Funktionsstellung, wie z. B. den Fuß in einer 90° Position. Somit verhindert man Kontrakturen in dem betroffenen Bereich. Sollte sich schon eine Kontraktur eingestellt haben, gibt es die Möglichkeit, die Orthese zusätzlich mit einem Gelenk zu versehen, das permanent gegen die Kontraktur drückt und sie so probiert zu beheben. Dieser Druck sollte nur ein leichter sein, dafür aber über einen langen Zeitraum wirken. Um Druckspitzen zu vermeiden und die Hebelverhältnisse optimal auszunutzen, ist es meistens notwendig, einen Gipsabdruck zu nehmen und die Orthese individuell anzuformen.